Nahkampf?

Die Berliner Woche schrieb jüngst von mir im „Nahkampf“. Ich weiß nicht, was sich der Autor Thomas Frey unter Nahkampf vorstellt. Aber das war es sicher nicht. Ja, die Worte waren engagiert. Ja, die Worten waren teils auch laut. Aber „Nahkampf“ war das sicher nicht – allerdings auch keine Diskussion. Denn zu einer Diskussion gehört, dass man sich zuhört. Genau das vermisse ich in der Debatte zur Entwicklung in der Rigaer Straße. Ich bringe wieder und wieder meine Argumente vor und fühle mich ein bisschen an Little Britain erinnert:

Trotzdem komme ich zu solchen Termine. Denn nachdem die selbsternannten Aktivisten das Feld verlassen hatten, gab es tatsächlich noch einige interessante Diskussionen…